Emblem Banner Emblem

Welpenkauf



Sie haben sicherlich bei der Wahl des geeigneten Züchters gewisse Anforderungen, welcher diese erfüllen muß,damit Sie ruhigen Gewissens einen Welpen kaufen können. Wir versuchen diesen Ansprüchen gerecht zu werden.
Unser größtes Anliegen ist es, für unsere Welpen ein gutes Zuhause auszuwählen, bei dem wir das Gefühl haben, daß die Hunde ein Leben lang gut aufgehoben sind.

Im Vorfeld möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, was wir uns von Welpenkäufern wünschen, damit wir Ihnen einen Hund anvertrauen.

Kibala-Luna v. Maya-Tuk Kibala-Luna v. Maya-Tuk

Der weisse Schäferhund braucht eine sehr gewissenhafte und konsequente Erziehung. Er braucht Menschen, die ihm immer klar machen, was er darf und was er nicht darf. Die Haltung und Erziehung eines weissen Schäferhundes setzt eine gefestigte und selbstsichere Persönlichkeit seines Menschen voraus. Labile, unsichere Menschen sind absolut ungeeignet für einen weissen Schäferhund. Der Hund wird die Unsicherheit seines Menschen übernehmen und evtl. zum gefährlichen Angstbeißer. Einen weissen Schäferhund zulegen, um Selbstsicherheit zu erlangen im Umgang mit der Umwelt, ist fehl am Platze. Welpen und Junghunde sind keine Therapiehunde.. Sollten wir bei einer Kontaktaufnahme feststellen, daß die Interessenten im Umgang mit Hunden, Zurückhaltung oder gar Angst zeigen, werden wir uns nicht scheuen, den Betreffenden einen Welpen zu verweigern.



Der zukünftige Lebensraum des Hundes muß dem eines Schäferhundes entsprechen. Der WSSH ist ein lauffreudiger Hund, der viel Bewegung braucht und gerade im Welpen- und Junghundalter wenig Treppen laufen sollte. Aus diesem Grunde geben wir keine Hunde ab in Wohnungen, die höher liegen als der 1. Stock in einem Haus. Die besten Verhältnisse für einen WSSH sind Haus und Garten. Eine Zwingerhaltung tolerieren wir, wenn der Zwinger hundegerecht ist und der Familienanschluß gewährleistet ist.


Soll der Welpe in eine Familie gehen, ist es uns sehr wichtig, dass alle Familienmitglieder den Hund haben wollen, vor allem die- oder derjenige, der die meiste Zeit mit dem Hund verbringen wird und somit die Hauptbezugsperson für den Hund sein wird.


Beim WSSH wäre es wünschenswert, wenn der/ die zukünftige Halter/in auf Grund seines sensiblen Wesens über Hundeerfahrung verfügen würde.


Der Welpe darf die ersten 4 bis 5 Wochen nicht über einen längeren Zeitraum aleine gelassen werden. Es hat sich bewährt bei Abholung des Welpen, sich für drei bis 4 Wochen Urlaub zu nehmen.


Wir verkaufen keine Hunde an Minderjährige.


Wir verkaufen unsere Welpen nur dann ins Ausland, wenn wir den oder die Käufer/in im Vorfeld persönlöich kennengelernt haben und der Welpe auch persönlich abgeholt wird. Eine Versendung des Welpen im Flugzeug in einer Frachtbox kommt für uns nicht in Frage.


Wir geben keine Welpen ab, wenn wir den oder die zukünftige Besitzer/in nicht vor der Abholung bereits persönlich kennengelernt haben.


Eine Version unserer gültigen Kaufverträge finden Sie hier (Microsoft Word 2000 Version)


Startseite Unsere Hunde Wurfplanung Kontakt Infos Links Impressum