Woran Du merkst, dass Du ein Hunde-Narr bist!




1. Du begrüßt morgens zuerst Deinen Hund, erst Stunde später bemerkst Du, daß sich noch andere Personen im Haushalt aufhalten.

2. Du schläfst grundsätzlich auf der Betthälfte, die der Hund freigelassen hat.

3. Du knurrst Deine Familie an, wenn Du gereizt bist.

4. Du gehst niemals aus dem Haus ohne Leine, Leckerlis und Hundepfeife, dafür ohne Haustürschlüssel und Geldbörse.

5. Wenn der kleine Hunger kommt, hast Du die Auswahl zwischen Trocken futter, Kauknochen und Schweineohren.

6. Du machst ein Familienfoto und alle außer den Hunden sind unscharf.

7. Du erkennst andere Menschen am Gebell ihrer Hunde.

8. Wenn du dir den Zeh verstaucht hast, findest Du in deiner Hausapotheke lediglich Ballensalbe, Flohschutzmittel, und Bachblütenextrakte.

9. Dein am haüfigsten getragenes Schuhwerk sind Gummistiefel.

10. Auf einem 36er Farbfilm sind 35 Bilder von den Hunden und eins von deiner Frau, wie sie grade aus dem Bild läuft.



Sollte jemand noch was zum anfügen haben, bitte E-Mail an: admin